_DSC0944.jpg

« Barbara Schär »

Macherin – Supporterin – Brückenbauerin – Unternehmerin

Seit ich denken kann, liebe ich es zu «machen» zu bewegen, zu gestalten, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung für diese zu übernehmen. Dass ich nunmehr seit 25 Jahren unternehmerisch unterwegs bin, war somit absehbar. Und es war abwechslungsreich, spannend, freudvoll, erfolgreich, anstrengend, zermürbend mit hohen Höhen und tiefen Tiefen – immer lebendig. Nun jedoch stehe ich an einem Punkt meiner Reise, wo es nochmals auf andere Weise gilt etwas ins Leben zu bringen: all diese gemachten und gelebten Erfahrungen weiterzugeben. Zum Teil unterstützt durch die Pferde, diese einmalig feinsinnigen Tiere, welche sich wie kein Lebewesen sonst anbieten den Menschen urteilsfrei zu spiegeln und ihm somit ganz neue Sichtweisen und Erkenntnisse zu eröffnen.

 

Ich freue mich auf dieser Reise zu sein und dieses Abenteuer zu leben! Vielleicht gibt es Abschnitte, die wir gemeinsam erleben dürfen?

« Ich habe herausgefunden, wenn Du das Leben liebst, wird es Dich zurücklieben »
Arthur Rubinstein
_DSC0690.jpg

WERTE

Glaubwürdigkeit, Wertschätzung, Nachhaltigkeit, Selbstverantwortung, Sinnhaftigkeit, Akzeptanz, Freundlichkeit, Loyalität, Positivität, Humor und Diskretion.

« Der Boden » 
_DSC0988.jpg

Geerdet werde ich durch meine Familie, bestehend aus meinem Mann, Urs, der Norwegischen Waldkatzendame Kianga, dem Spanischen Vollblutwallach Zutano und den beiden American Quarterhorses-Jungs Rowdy Rooster Yankee aka Mäxu und SL Gunnabeachicstar aka Archie. Sie sind Rückhalt, sind Tankstellen für Kraft und Ruhe, fordern heraus zur Reflexion und spielerischem Finden von neuen, individuellen Lösungswegen.

 

Ausgleich finde ich beim Zusammensein mit den Pferden, sei das im Wettkampf – mein Herz schlägt für das Westernreiten und dort im Speziellen für die Königsdisziplin das «Reining», bei der Bodenarbeit oder aber auf Ausritten durch die wundervolle Natur im Thal. Aber auch sonst bin ich sehr gerne draussen in der Natur unterwegs, sei dies wandernd, bikend oder beim Pilzle

« Die Herde » 

Meine Herde besteht aus dem spanischen Vollblutwallach ZUTANO mit Jahrgang 2002, dem American Quarterhorse Wallach Rowdy Rooster Yankee, genannt MÄXU mit Jahrgang 2011 und unserem Youngster dem American Quarterhorse Wallach SL Gunnabeachicstar genannt ARCHIE mit Jahrgang 2016 Sie leben in grosszügigen Boxen mit Auslauf und geniessen
regelmässigen Weidegang oder wenn dies das Wetter nicht zulässt, Paddockaufenthalte. Zuhause wird die behufte Gruppe von der Norwegischen Waldkatzendame KIANGA ergänzt, ganz nach dem Motto «Hunde haben Besitzer Katzen Personal».

 

Die Tiere sind meine grössten und ehrlichsten Lehrmeister und unterstützen mich in meiner
persönlichen Weiterentwicklung, wie auch auf den Impuls und Entwicklungsreisen.

« Der Weg » 

Startpunkt: Sonntag, 21.11.1965. Aufgewachsen und Schulzeit absolviert in Allschwil (BL) und Basel. Nach der Ausbildung zur Ökonomin HF 1988, führte mich meine Reise von der Betriebsassistentin für Bankettorganisation an der Universitäts-Mensa in Zürich, zur Assistant Managerin eines Squash- und Fitness Clubs in Basel, zur Verantwortlichen von Küche & Einkauf im Kantonsspital Bruderholz, dann weiter zur Wander AG in Bern, wo ich vom Junior Product Manager bis zum Senior PM und Key Account Manager während gut 5 Jahren sämtliche Marketing & Verkaufsstationen durchlief und berufsbegleitend auch die entsprechenden Marketingaus-bildungen absolvierte. 1996 gab es einen Abstecher in die Luxushotellerie als Manager PR&Kommunikation des Grand-Hotel Viktoria Jungfrau in Interlaken. Und dann wurde die VisuellOptic in Murten gegründet und ins Leben geführt, neben der Geschäftsführung machte ich parallel die Lehre zur Augenoptikerin mit eidg. Fachausweis, welche ich 1998 erfolgreich abschloss. Die VisuellOptic war mein Meisterstück und doch, Optikerin war ich nicht mit Leib und Seele und so nahm ich 1999 das Angebot zur Geschäftsführung einer PR&Kommunikations-Agentur an und verkaufte die VisuellOptic an meinen damaligen Meisteroptiker. Die Agentur hatte auch eine, damals noch völlig händische Abteilung für Telefonmarketing und über deren Fortbestehen musste ich zuhanden dem Verwaltungsrat Entscheidungsgrundlagen erarbeiten. Dabei entstanden die Ideen, Pläne und Beweggründe für die weitere Gründung und Inhaberschaft einer neuen Firma - der cosma dialog ag – einem Contact & Communication Center. Im September 2000 gingen wir operativ mit 10 Arbeitsplätzen und 20 FTE’s, 2004 waren es 60 Arbeitsplätze mit 80 – 120 FTE’s. Die Fähigkeit der Pferde als neutraler, urteilsfreier und sehr präziser Spiegel der Menschen zu agieren, hat mich seit jeher fasziniert und so absolvierte ich im 2011, ebenfalls berufsbegleitend, die Ausbildung zur Trainerin von pferdegestützter Persönlichkeitsentwicklung. Und auch im Jahr 2011, wurde mir ein Übernahmeangebot unterbreitet, welches jedem Mitarbeiter mittelfristig seinen Arbeitsplatz gewährleistet, weshalb ich nach eingehenden Überlegungen die Firma per 01.01.2012 verkaufte. Es folgte die Integration der cosma in die Käuferin, bei welcher ich Mitglied der Geschäftsleitung wurde – alles auf Mandatsbasis. Die LA PROGRESSIA war geboren. Ab 2013 – 2015 durfte ich neben meiner Tätigkeit bei der Callpoint AG, Baden, als Leiterin Leser- /Nutzermarkt der W. Gassmann AG in Biel auch Erfahrungen im Bereich Druck und Verlagswesen machen und hatte die Verantwortung für den kommerziellen Erfolg der Tageszeitungen «Bieler Tagblatt» und «Journal du Jura». Und dann poppte in der 2. Hälfte 2014 die RUDOLF HIRT AG auf. Eine Firma im Bereich Aussenbewässerungsanlagen sowie Regenwassernutzungs-, Bach-, Teich- und Brunnentechnik, welche eine Nachfolgelösung brauchte. Das Thema faszinierte mich von Anfang an – Wasser und der nachhaltige und kluge Umgang damit ist Zukunft – und bis heute. Somit übernahm ich Anfang 2015 – mit knapp 50ig - 100% der Aktien und stieg als Geschäftsführerin ein mit dem Ziel das Unternehmen zukunftsfähig zu machen, die dafür notwendigen Strukturen und Prozesse aufzubauen und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass die Nachfolge gesichert sein wird. Im Frühling 2020 war es dann soweit, die Aktien wurden übergeben und per 01.01.2021 wird eine jüngere Generation die Geschäftsleitung übernehmen.

 

Und nun geht die Reise weiter, gelassen, frei, nach wie vor neugierig und meinem Thema treu bleibend: Etwas bewegen, Menschen, Teams & Firmen sowie mich selbst weiterentwickeln.